Basteln mit Gips ­čĄś­čĆ╝

Masken ├╝ben auf fast alle Menschen und zu allen Zeiten eine Faszination aus. Sie geben uns die M├Âglichkeit, sich zu verwandeln, in andere Rollen zu schl├╝pfen und neue Verhaltensweisen auf diesem Weg auszuprobieren.

Der Vorteil bei Gipsmasken ist, dass sie genau auf das Gesicht des Tr├Ągers passt. Sie kann als Vollmaske oder als Halbmaske gearbeitet werden.

 

GIPSMASKEN

Du ben├Âtigst:

  • Gipsbandagen (aus der Apotheke)
  • Schere
  • Sch├╝ssel mit warmen Wasser
  • Vaseline (ganz wichtig!)
  • Handt├╝cher oder Schutzkleidung zum Abdecken

  1. Das Gesicht ├╝berall ├╝ppig mit Vaseline eincremen.
  2. Dann tauchst du den Gips f├╝r drei Sekunden in warmes Wasser (z├Ąhle: einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig ­čśä­čśë – anschlie├čend wringst du ├╝bersch├╝ssiges Wasser aus und beginnst das Gesicht mit den Gipsstreifen zu bedecken.
  3. Forme zuerst eine X-Form entlang der Nase. 
  4. Massiere den Gips mit den Fingern ein, damit er auch in alle ├ľffnungen der Binde eindringen kann.
  5. Nach ca. 15 Minuten sollte der Gips getrocknet sein und kann vom Gesicht entfernt werden.
  6. Ein ungleichm├Ą├čiger Rand kann mit einer Schere in Form geschnitten werden. Bemalen kannst du sie einfach mit Acryl- oder Wasserfarben.

LAMPENSCHIRM AUS GIPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.